Behördlich anerkannte Zertifizierung
durch die
Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen



Die o.g. Tierärztekammern haben mit diversen Experten (Hundetrainer, Tierärzte, Verhaltenstherapeuten) einen Qualitätsstandard entwickelt, den jeder Hundetrainer in Form einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung erwerben kann.

Die behördliche Zertifizierung ist bundesweit gültig und frei von Verbandszugehörigkeiten.

Die Prüfung vor den Tierärztekammern kann freiwillig absolviert werden, ist aber empfehlenswert um sich von anderen Hundeschulen deutlich abzusetzen.

Die Lerninhalte der "alternativen Hundetrainer Ausbildung" bereiten Sie auf die Prüfungen der beiden Tierärztekammern vor.


Lassen Sie sich nicht täuschen...

Viele Hundetrainerausbildungen werben mit einem Studium zum "Zertifizierten Verhaltenstherapeuten" oder "Zertifizierten Hundetrainer".

Hier muss ganz deutlich gesagt werden, dass NUR die Zertifizierung der beiden o.g. Tierärztekammern eine BEHÖRDLICH anerkannte Prüfung ist.

Alle anderen Zertifizierungen sind nur Zertifizierungen der jeweiligen Hundeschule, Verein oder einem Verband und NICHT behördlich anerkannt - auch wenn sie TÜV zertifiziert sind...

Mehr Infos 
TÄK Schleswig-Holstein oder TÄK Niedersachsen

Besucher gesamt:47.538     Besucher heute:13     Besucher gestern:10     gerade online:1